Urbanek, M.Ed. Lukas

Aus Forschungsverzeichnis | FID Benelux
Version vom 20. März 2020, 12:55 Uhr von BeneluxWikiAdmin (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Name / Position

  • Lukas Urbanek M.Ed.
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Kontaktdaten

Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Institut für Niederländische Philologie
Alter Steinweg 6/7
D-48143 Münster
Tel.: +49 251 8328558
E-Mail: lukas.urbanek@uni-muenster.de
Website: Lukas Urbanek M.Ed.

Fachgebiete

  • Niederlandistik

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte

Projekte mit Benelux-Bezug

  • INTERREG-Projekt (Nr. 201236): "Digi+ - Zweisprachige digitale Lernmethode für die Fächer Natur und Geschichte (Niederländisch & Deutsch)" (seit 2019)

Mitgliedschaft in wissenschaftlichen Vereinigungen / Gremientätigkeit

Ausgewählte Publikationen mit Benelux-Bezug

  • De Vogelaer Gunther; Fanta, Johannes; Poarch, Greg; Schimke Sarah; Urbanek, Lukas (2020): Syntactic or semantic gender agreement in Dutch, German and German learners of Dutch. A speeded grammaticality judgement task. In: De Vogelaer, Gunther; Koster, Dietha; Leuschner, Torsten (Hrsg.): German and Dutch in Contrast: Synchronic, Diachronic and Psycholinguistic Perspectives (Konvergenz und Divergenz; Bd. 11). Berlin/Boston: De Gruyter, S. 271-298. DOI: https://doi.org/10.1515/9783110668476-010
  • Koster, Dietha; Urbanek Lukas (2020): Kino im Klassenzimmer – Praxisnahe Potenziale von Spielfilmen im Niederländischunterricht. In: nachbarsprache niederländisch 34: S. 155-166.
  • De Vogelaer, Gunther; Urbanek, Lukas; Poarch, Greg; Schimke, Sarah; Fanta, Johanna (2017): Het Nederlandse pronominale genus door de bril van Duitse NVT-leerders. In: Dutch Journal of Applied Linguistics Vol. 6:2 (2017), S. 147–173. DOI: https://doi.org/10.1075/dujal.17005.urb

Biographische Angaben / Sonstiges

  • Seit 2019: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Niederländische Philologie, WWU Münster
  • ​2016 - 2018: Masterstudium an der WWU Münster mit den Fächern Deutsch und Niederländisch (Thema der Masterarbeit: "De/Die student vs. Der/Die Studierende" – De mentale genderrepresentatie van Duitse NVT- en Nederlandse DVT-leerders in vergelijking)
  • ​2013 - ​2016: Zwei-Fach-Bachelor-Studium an der WWU Münster mit den Fächern Deutsch und Niederlandistik (Thema der Bachelorarbeit: "Toen waren er nog twee..." – Het Nederlandse pronominale genus door de bril van Duitse NVT-leerders)